Cecile Plaisance Cornette Serie Alex Photographie Lenticulaire 70 x 57 cm web

Cécile Plaisance
"Cornette" (Serie Alex)
Photographie Lenticulaire
70 x 57 cm

NEWS +AUSSTELLUNGEN

Die einzigartigen Werke der 1968 in Paris geborenen Künstlerin Cécile Plaisance befassen sich mit Aspekten von moderner Weiblichkeit, der persönlichen und unterschiedlichen Auffassung von Religion, was es heißt ein gutes Leben zu führen und vielem mehr. Oft wählt sie als Ausgangspunkt ihrer Fotografie ein universales Symbol: Barbie.

Nach einer erfolgreichen Karriere im Finanz- und später Mediensektor, entschloss sie sich ihrer Leidenschaft zu folgen, der Fotografie. Sie lässt sich inspirieren von Ikonen aus der Mode- und Filmwelt, die sie als Projektionsfläche verwendet, zur Aufarbeitung großer gesellschaftlicher Fragen.

Schönheit und Humor sind zentrale Elemente ihres Schaffens. Plaisance ist bestrebt ihre Bewunderung für Frauen zugänglich zu gestalten. Sie versteht ihre Arbeit nicht als Teil eines Krieges der Geschlechter. Es ist eine Ode an die Weiblichkeit und an die Liebe, ein Ausdruck des Bedürfnisses von Balance. Jede Frau soll sich in ihren Werken wiederfinden, unabhängig von Herkunft oder Religion.

Künstlerische Inspiration finden sie auch in der einnehmenden Sinnlichkeit von Helmut Newtons Werken. Die Bilder von Oliviero Toscani halfen ihr mutiger zu sein. Ellen von Unwerth, Bettina Rheims, David Lachapelle und Pierre & Gilles motivierten sie ebenfalls ihre Karriere zu starten.

Cécile Plaisance wird heute weltweit vertreten, in Paris, New York, Miami, London, Amsterdam, Genf, Los Angeles, Dubai, Hong Kong, Singapur, Seoul etc. Zudem werden ihre Werke in Museen, öffentlichen und privaten Sammlungen gezeigt.