James Rizzi Its nice to be loved 3D Siebdruck 6 x 8 cm web2

James Rizzi "Its nice to be loved" 3 D Siebdruck 6 x 8 cm

NEWS +AUSSTELLUNGEN

James Rizzi wurde 1950 in New York geboren, wuchs in Brooklyn auf und begann 1969 auf der Universität von Florida in Gainsville mit dem Studium auf den Gebieten Malerei, Bildhauerei, und Druckgrafik.

Seine 3D-Grafiken entspringen dem Versuch alle 3 Medien miteinander zu verbinden.
Nach Rizzi´s Zeichnungen werden Siebdrucke angefertigt. Ein Bogen dient als Hintergrund, mit dem zweiten wird der 3D-Effekt geschaffen. Die Objekte, die sich vom Hintergrund abheben, werden sorgfältig aus dem zweiten Bogen herausgeschnitten, und mit zweiseitig-haftenden Schaumpolstern befestigt. Da kein Gegenstand genauso herausgeschnitten werden kann wie irgendein anderer, ist jede dieser Druckgrafiken in der Tat ein Unikat.

In Rizzi´s Kunst finden sich die besten Qualitäten von Kinderkunst:
Direktheit. Originalität, Ausdruckskraft, Inspiration, Aufhebung aller Regeln und, vor allem Spaß. Hier gibt es nichts Naives.

Rizzi verkaufte seine Werke zuerst auf den Straßen von New York.
Bei seiner ersten Ausstellung 1978 wurden seine Bilder gleichzeitig mit Werken von Andy Warhol und Roy Lichtenstein gezeigt.
Daraufhin folgten zahlreiche Ausstellungen auf der ganzen Welt.

James Rizzis Werke beschränken sich jedoch nicht ausschließlich auf Gemälde und Grafiken.
Er entwarf ebenso Plattencovers, Speisekarten, Buchumschläge, Rosenthal-Porzellan und 1993 Henry Maske´s Boxermantel.

1996 und 1998 war James Rizzi der offizielle Künstler der Olympischen Sommerspiele in Atlanta und der Winterspiele in Nagano.

Anläßlich der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich wurde er abermals als offizieller Künstler eingeladen und schuf aus diesem Anlaß ein eigenes Blatt, das neben einem Ausschnitt aus James Rizzi´s Bilderwelt anhand von Originalen und 3D-Konstruktionen, in der der Galerie Augustin zu sehen ist.