Plakat_Littwin-Pieper_Harrach_2015_web

Angelika Littwin-Pieper

8.5. - 6.6.2015

Angelika Littwin-Pieper "Nahe dem wilden Herzen" Schwemmholz und Keramik 168 x 23 cm
Angelika Littwin-Pieper "Susan" Schwemmholz und Keramik 168 x 23 cm
Angelika Littwin-Pieper "Hommage an Klimt" Schwemmholz und Keramik 160 x 28 cm
Angelika Littwin-Pieper "Der Tänzer" Schwemmholz und Keramik 175 x 21 cm
Angelika Littwin-Pieper "Fernweh" Schwemmholz und Keramik 175 x 25 cm
Angelika Littwin-Pieper "Anna" Schwemmholz Keramik 171 x 29 cm
Angelika Littwin-Pieper "Adele" Schwemmholz und Keramik
Angelika Littwin-Pieper "Herrscher" Schwemmholz und Keramik
Angelika Littwin-Pieper "Judith" Schwemmholz und Keramik
Angelika Littwin-Pieper "Sonnenanbeterin" Schwemmholz und Keramik
Angelika Littwin-Pieper "Perlenkette" Schwemmholz und Keramik
Angelika Littwin-Pieper "Ardhanarisvara" Schwemmholz und Keramik
Angelika Littwin-Pieper "Aus der Ballade" Schwemmholz und Keramik
Angelika Littwin-Pieper "Fotograf" Schwemmholz und Keramik
Angelika Littwin-Pieper "Olga" Schwemmholz und Keramik
Angelika Littwin-Pieper "Sommelier" Schwemmholz und Keramik

Mit viel Gefühl und Aufmerksamkeit entdeckt Angelika Littwin-Pieper in jedem Stück Schwemmholz die Person, die in ihm verborgen liegt. Ob ein Tänzer, Judith oder ein Herrscher aus vergangener Zeit, Littwin-Pieper formt aus Keramik den passenden Kopf, Schultern, Arme, Hände und appliziert diese auf das teilweise bemalte Holz. So entstehen faszinierende Persönlichkeiten: „Sie sind karikativ, zynisch und satirisch und geben Zeugnis vom Zustand der Gesellschaft. Sie sind kritisch und amüsant zugleich. Gesichter voller Schmerz und voller Leiden aber auch voller Wissen und kontemplativer Ruhe charakterisieren diese Skulpturen.“
(Süddeutsche Zeitung 11.04.2002)